Über die Germanistischen Studien

Die Zeitschrift „Germanistische Studien“ des Vereins Deutsche Sprache (Abteilung Georgien) ist ein Forum für Forschungsbeiträge aus dem Bereich der deutschen Sprachwissenschaft, Literaturtheorie und Deutsch als Fremdsprache. Es ist interdisziplinär angelegt und offen für alle theoretischen Ansätze in oben genannten Teilbereichen der Germanistik.

In der Zeitschrift werden Forschungsbeiträge zu systematischen Problemen der Sprach- und Literaturwissenschaft, zur Methodologie sowie zu einzelnen literatur- und sprachtheoretischen Ansätzen publiziert. Bis 2008 wurden Fallstudien in allen Teilbereichen der Germanistik berücksichtigt. Die letzten Hefte (2008 / 2009 / 2010) der Zeitschrift sind Tagungsberichte und je einem Schwerpunktthema gewidmet.

Freie Beiträge zu verschiedenen Problemen der Interkulturalität oder vergleichende Arbeiten (georgisch/deutsch oder deutsch/georgisch) aus den Gebieten der Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Sprachvermittlung sind jederzeit willkommen.

Die Zeitschrift „Germanistische Studien“ erscheint seit 2000 einmal jährlich in gedruckter Form. Beiträge können nur in deutscher Sprache verfasst eingereicht werden. Die eingesandten Beiträge werden in einem anonymen Review-Verfahren durch den international besetzten Beirat begutachtet. Allen Beiträgen wird ein etwa halbseitiger englischsprachiger Abstract vorangestellt.

Die Druckausgabe wird unterstützt durch den Verein Deutsche Sprache.

Die Inhaltsverzeichnisse der Print-Ausgaben, die Abstracts aller publizierten Beiträge und ausgewählte Artikel im Volltext sind auf dieser Internetseite abrufbar.

Lali Kezba-Chundadse

lali.kezba_chundadse@yahoo.de

Advertisements